Corona-Krise: Hygiene ist ein wichtiger Schlüssel zur erfolgreichen Bekämpfung

Ein winziger Virus bringt durch einschneidende Bekämpfungsmaßnahmen viele Unternehmen in eine schwierige Lage. Permanente Hygiene war noch nie so wichtig wie heute.  

Hygiene ist ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg

Bei der Bekämpfung einer Infektionskrankheit wie COVID-19 ist Hygiene der wichtigste Schlüssel zum Erfolg. Das ist unserer Regierung bewusst. Bei den vorläufigen Maßnahmen des Gesundheitsministeriums zur Verbreitung von COVID-19 sind deshalb Hygiene- und Reinigungsdienstleistungen von der Schließung ausgenommen. Aus gutem Grund: Ein hygienisch einwandfreies Umfeld verhindert aktiv eine Ausbreitung des Coronavirus und schützt so Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirkungsvoll vor einer Infektion.

Desinfizierende Reinigung für geöffnete Betriebe

Für weiterhin geöffnete Betriebe ist es jetzt entscheidend, eine desinfizierende Reinigung speziell der sanitären Anlagen und anderer sensibler Bereiche wie Kantine, Küche usw. durchzuführen. Um eine maximale Hygiene zu gewährleisten, ist ein sauberes Umfeld bei Armaturen, Türgriffen, Spender, Schalter und Tastaturen, sowie Sozialräumen besonders wichtig. Eine umfassende und gründliche Unterhaltsreinigung ist damit eine wichtige Maßnahme, die verbleibenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Der Coronavirus ist leider recht widerstandsfähig. Lesen Sie dazu weiter unten die Details.

Zeit für Grundreinigung nützen

Bei einem geschlossenen Betrieb kann die Zeit bis zur Wiederaufnahme der Tätigkeit für eine umfassende Grundreinigung genutzt werden. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden sich sicherer fühlen, wenn sie ihre Tätigkeit an einem hygienisch sauberen Arbeitsplatz wieder aufnehmen können. Eines muss uns allen klar sein – der Coronavirus wird uns noch längere Zeit beschäftigen.

Der Coronavirus ist sehr widerstandsfähig

Eine Studie des US-Gesundheitsinstituts NIH (National Institutes of Health) hat eine unterschiedliche Überlebensdauer des Virus auf verschiedenen Oberflächen ergeben. Es dürfte laut dieser Untersuchung von wenigen Stunden bis hin zu einigen Tagen überleben. Faktoren wie die Umgebungstemperatur und die Luftfeuchtigkeit spielen neben dem jeweiligen Material eine Rolle.

Die Studienautoren schreiben zudem, dass der Coronavirus bis zu drei Stunden an der Luft überleben kann.

Frühling wird kaum Besserung bringen

Das Robert-Koch-Institut rechnet damit, dass der beginnende Frühling mit höheren Temperaturen wenig Einfluss auf die Verbreitung des Virus hat. Das ist der große Unterschied zu Grippeviren und zum SARS-Virus. Deren Überlebensfähigkeit sinkt mit höheren Temperaturen. Bei Corona ist das nach derzeitigem Wissensstand nicht der Fall.

Nur hygienische Zustände stoppen das Virus

Die Schwachstelle des Virus ist letztlich seine Hülle, die durch verschiedene Reinigungsmittel und Reinigungsmethoden nachweislich wirkungsvoll zerstört werden kann. Händewaschen ist nicht umsonst ein erfolgreiches Mittel den Erreger zu beseitigen und die Gesundheit zu schützen. Da das Virus auf bestimmten Oberflächen sehr lange überlebt, sind weitere Hygienemaßnahmen über das Händewaschen hinaus angebracht und zielführend.

Wir beraten Sie gerne persönlich

Wir beraten Sie gerne persönlich unter der Telefonnummer 05574 / 75 923. Unser Experte Stefan Majer steht Ihnen mit seiner Erfahrung und Expertise gerne zur Seite. ­Bieten Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch ein hygienisch einwandfreies Umfeld den bestmöglichen Schutz. Lassen Sie diese Arbeiten durch eine erfahrene Fachfirma durchführen.

Reinigungstipp

Aktuelle Beiträge

Schlagwörter

Kontakt

Hans Majer GmbH Gebäudereinigung
Brückenweg 5a
6922 Wolfurt

SPS Reinigungs GmbH
Brückenweg 5a
6922 Wolfurt

Kontakt
Tel: +43 (5574) 75923
E-Mail:
Fax: +43 (5574) 75923 25

Bürozeiten
MO-DO: 8:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
FR: 08:00-12:00 Uhr